Kommt und seht

HERRZLICH WILLKOMMEN

Wir sind eine kleine katholische Ordensgemeinschaft, die auf der Halbinsel südlich Hamburgs an diesem Ort der Stille und der Einkehr sich niedergelassen hat, zugehörig dem kontemplativen Teresianischen Reformorden.

Unsere neue Lebensform hier ist wie eine Antwort auf die Frage nach einem Weg der Karmel der Zukunft, wie wir die Herausforderungen der Zeichen der Zeit in Kirche und Welt und auf die religiösen und menschlichen Sehnsüchte der Menschen von heute reagieren sollen.

Unsere Gebetszeiten - Chorgebet und Inneres Beten sind offen für alle. Außerdem bieten wir den Suchenden die Möglichkeit für einen kurzen Aufenthalt in der Stille und Besinnung in dem Gästehaus und Gästewohnungen.

Wie leben wir

Wie leben wir

zum Vergrößern bitte anklicken

zeitlos - im Gebet hat die Zeit keine Dauer (Pfarrer von Ars)
  verankert - Gott ist in ihrer Mitte (Psalm 46,5)
    utopisch - Das ist für immer der Ort meiner Ruhe (Psalm 132)



Wir leben als Karmelitinnen kontemplativ in der Balance von schweigend-hörender Einkehr im Gebetskontakt mit dem uns innewohnenden Gott und der wachen Aufmerksamkeit auf die uns umgebende Umwelt einer großen Weltstadt.

Wir leben auf einer ehemaligen Fischerinsel an einem Ort der Stille, im Bewusstsein der Nähe des quirlenden Hamburger Lebens mit dem inneren Blick auf die suchenden Menschen dort, die sehnsuchtsvoll Leben gewinnen wollen.

Wir leben im Rhythmus der kirchlichen Tageszeiten von Morgen-, Mittags- und Abendlob und zweimalig öffentlichen Zeiten der Meditation während einer Stunde am Morgen und am Abend. Die Struktur der Gebetszeit gibt Zeit zur Begegnung der Schwestern untereinander im geistlichen Austausch und Erholung und zur Begegnung mit Menschen, die uns aufsuchen.

zum Vergrößern bitte anklicken

zum Vergrößern bitte anklicken
zum Vergrößern bitte anklicken